Das Lochmannhaus

oder Bauernhaus als Schloss!?

Das Lochmannhaus ist das älteste, sich noch am ursprünglichen Ort befindende Bauernhaus der Region StarnbergAmmersee. Es wurde spätestens 1520 von Münchner Patriziern als Sommerhaus erreichtet. Später gehörte es zur Hofmark Tutzing.

In der "gotischen Stube" kann die Vertäfelung aus dem frühen 16. Jahrhundert bewundert werden. Beeindruckend ist auch die Küche im Untergeschoss. Unter einem riesigen Kamin befindet sich die gemauerte Kochstelle. Gekocht wurde über offenem Feuer.

Während das Obergeschoss für die adelige Familie reserviert war, wohnten und wirtschafteten im Untergeschoss die Pächter. Sie verdienten ihren Lebensunterhalt mit Landwirtschaft und Fischerei. 1848 konnten die Pächter das Haus von den Hofmarksherren erwerben. Noch bis 1911 lebte eine Fischerfamilie in dem Haus.

1912 kaufte die Stadt Starnberg das Anwesen und richtete darin das Museum ein. 1914 wurde es von König Ludwig III. von Bayern als Museum für den Würmseegau eröffnet.  

Ihre Ansprechpartner
Kontakt

Museum Starnberger See

Sibylle Küttner
Museumsleitung
Possenhofener Straße 5
82319 Starnberg

E-Mail senden
Kontakt

Museum Starnberger See

Cornelia Linder
Allg. Auskünfte, Buchungen, Shop
Possenhofener Straße 5
82319 Starnberg

E-Mail senden
Kontakt

Museum Starnberger See

Museum Starnberger See
Possenhofener Straße 5
82319 Starnberg

E-Mail senden
Webseite ansehen
Öffnungszeiten

 

Di - So10:00 - 17:00
an Feiertagen geöffnet
24. & 31.12 geschlossen
Anfahrt
Diese Website verwendet Cookies

Wenn Sie der Cookie-Nutzung zustimmen, können wir unsere Inhalte nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Jegliche Auswertung erfolgt anonymisiert. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden & Akzeptiert
Mehr Infos