Eine Mondnacht am See

26.06.2015

Konzert mit der Mezzosopranistin Susanne Kelling und dem Pianisten Johannes Umbreit

Freitag, 26. Juni 2015, 19.00 Uhr

Von romantischen Weisen bis zu humorvollen Melodien des frühen 20. Jahrhunderts entführen Susanne Kelling und Johannes Umbreit das Publikum in eine "Mondnacht am See".

Die in Starnberg lebende Mezzosopranistin ist eine ausgewiesene Kenner- und Könnerin ihres Fachs. Seit 2014 bekleidet sie eine ordentliche Professur an der Hochschule für Musik in Nürnberg, nachdem sie schon mehrere Jahre an der Hochjschule für Musik und Tanz in Köln und im Rahmen verschiedener Meisterkurse Gesang gelehrt hat. Aufgrund ihrer Verdienste im Bereich interkultureller deutsch-italienischer Beziehungen sowie ihrer Erfolge in italienischen Opernhäusern erhielt Susanne Kelling das italienische Bundesverdienstkreuz und wurde mit dem “Ordine della stella della solidarietà italiana“ zum Ritter geschlagen. 

Johannes Umbreit ist Honorarprofessor an der Hochschule für Musik und Theater in München, mit der er seit seinem dortigen Studium in den 1980er Jahren eng verbunden ist. Kammermusikliebhabern ist er aus vielen Produktionen mit dem bayerischen Staatsorchester, den Münchner Philharmonikern sowie dem Symphonieorchester des bayerischen Rundfunks bekannt. Bei den Holzhauser Musiktagen am Starnberger See ist Johannes Umbreit seit fast 30 Jahren als Pianist, Mitorganisator und zeitweise künstlerischer Leiter tätig.

Diese Website verwendet Cookies

Wenn Sie der Cookie-Nutzung zustimmen, können wir unsere Inhalte nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Jegliche Auswertung erfolgt anonymisiert. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden & Akzeptiert
Mehr Infos