Die Würde des Schmerzes

Fr. 28. September 2018

19:30 - 21:30 Uhr
Kulturbahnhof Starnberg
Literatur / Lesung
Leonard Cohen

Musikalische Lesung mit Thomas Karft und Ricardo Volkert

Während viele andere seiner Generation ihr künstlerisches Erweckungserlebnis im Rock’n’Roll hatten, war für Leonard Cohen der spanische Dichter Federico García Lorca wegweisend. Dessen Gedichte führten Cohen an die Lyrik heran, machten ihn selbst zum Dichter. Beide sahen sich in der literarischen Tradition der Schwarzen Romantik und zelebrierten Leben und Tod, Schönheit und Vergänglichkeit. «Gedichte müssen rezitiert werden, in einem Buch sind sie tot», befand Lorca, der selbst eine große Nähe zur spanischen Volksmusik, zum Flamenco und zum Jazz hatte. Vielleicht wäre er selbst ein «Singer-Songwriter» geworden, wie Leonard Cohen, in dessen Liedern und Gedichten er weiterlebt.

Thomas Kraft erzählt unterhaltsam und spannend aus beider Dichter Leben und vor allem davon was den Kanadier Leonard Cohen so inniglich mit dem Andalusier Federico García Lorca verband. „Dann passierte es: In den Bücherkisten eines Antiquariat fand Cohen einen Band mit ausgewählten Gedichten Lorcas. (…) Cohen war wie elektrisiert, wollte auf diese traurigen Verse, die wie alte Volkslieder klingen, unbedingt antworten, Gedicht auf Gedicht, Geschichte zu Geschichte.“
Flamencogitarrist und Sänger Ricardo Volkert begleitet die Lesung mit Vertonungen aus Garcia Lorcas „Zigeuner Romanzen“ (Romancero Gitano), andalusischen Volksliedern und Songs von Leonard Cohen.

Thomas Kraft

Thomas Kraft arbeitet als Autor, Literaturkritiker, Verlagsleiter, Kurator und künstlerischer Leiter von Literaturfestivals und Ausstellungen und lebt in Herrsching am Ammersee.

Er war Programmleiter im Literaturhaus München und seit 2000 Organisator des Veranstaltungsprogramms der Münchner Bücherschau im Auftrag des Deutschen Börsenvereins/LV Bayern. Von 2005 bis 2015 war er Vorsitzender des Bayerischen Schriftstellerverbandes, mehrere Jahre ehrenamtlicher Geschäftsführer von Bayern liest e. V.  In vielen Projekten (zuletzt in seiner Biografie zu Leonard Cohen) bemüht er sich um eine fröhliche Symbiose von Literatur und Musik.  

Ricardo Volkert

Ricardo Volkert

Ricardo Volkert brachte sechs Semester Literaturstudium hinter sich, bevor er als Gitarrist und Sänger durchstartete. Mit dem Gitarren-Duo „Birlinger & Volkert“ gewann er erste internationale Songwettbewerbe. Anfang der 90er Jahre begegnete Ricardo Volkert dem Flamenco, der seitdem sein musikalisches Schaffen geprägt hat. Mit den Ensembles „Amor! Amor! Amor!“ und  „Locos por la Rumba“, im Duo „Cuentos del SUR“ oder bei seinen Solokonzerten bringt er traditionellen und modernen Flamenco, lateinamerikanische Musik und spanischsprachige Poesie auf die Bühne.  Neben seiner Konzerttätigkeit und zahlreichen CD-Produktionen beteiligt er sich auch bei Hörbuch -und Fernsehproduktionen.

Kartenvorverkauf

Karten zu 12 Euro.

Ermäßigt zu 8 Euro.


Kartenvorverkaufsstellen

Kulturamt Starnberg

  • persönlich: Hauptstraße 10 a, 82319 Starnberg
  • per Telefon: 08151/772-170 oder 08151/772-136
  • per Email: info@schlossberghalle-starnberg.de 
Mo, Mi, Fr 7.30 bis 12 Uhr
Di, Do 7.30 bis 13 Uhr, 15 bis 18 Uhr

Tourist Information Starnberg

Mo bis Fr 9 bis 18 Uhr
Sa 10 bis 13 Uhr

Jetzt reservieren

T
08151/772-170, -136

Veranstaltungsort

Kulturbahnhof Starnberg

Bahnhofplatz 5
82319 Starnberg

Veranstalter

Kulturamt Starnberg

Hauptstrasse 10a
82319 Starnberg
T
F
08151/772-110
08151/772-310
Weitere Veranstaltungen in Starnberg finden
Diese Website verwendet Cookies

Wenn Sie der Cookie-Nutzung zustimmen, können wir unsere Inhalte nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Jegliche Auswertung erfolgt anonymisiert. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden & Akzeptiert
Mehr Infos