Barrierefreier Geh- und Radweg entlang der Rheinlandstraße – Vorplatz Gymnasium mit Blindenleitlinie
Tutzinger Hof Platz – Barrierefreie Bushaltestelle, Verbesserung der Begehbarkeit des Pflasterbelages
Barrierefreie Umgestaltung des Georgenbachweges mit Blindenleitsystem
Wittelsbacher Straße -Barrierefreier Ladeneingang
Barrierefreier Geh- und Radweg entlang der Rheinlandstraße – Vorplatz Gymnasium mit Blindenleitlinie
Tutzinger Hof Platz – Barrierefreie Bushaltestelle, Verbesserung der Begehbarkeit des Pflasterbelages
Barrierefreie Umgestaltung des Georgenbachweges mit Blindenleitsystem
Wittelsbacher Straße -Barrierefreier Ladeneingang

Konzept zur Barrierefreiheit

Die Stadt Starnberg hat am Modellprojekt „Bayern Barrierefrei 2023“ der bayerischen Staatsregierung teilgenommen. Ziel der Staatsregierung ist es, Bayern bis 2023 im gesamten öffentlichen Raum barrierefrei zu machen. Durch die Konzepte der Modellkommunen soll der Bedarf der bayerischen Kommunen abgeschätzt und Erkenntnisse für das weitere Vorgehen gewonnen werden.

Im Rahmen des Modellprojekts erarbeitete die Stadt Starnberg zwischen Juli und Dezember 2014 gemeinsam mit Aktivgruppen aus der Bürgerschaft, Betroffenen und den Behindertenverbänden ein Konzept zur Barrierefreiheit. Dieses zeigt auf wie der öffentliche Raum und die Infrastruktur des ÖPNV barrierefrei gestaltet werden können. Durch die Entwicklung einer barrierefreien Stadt soll die Teilhabe von Menschen mit Einschränkungen am öffentlichen Leben verbessert werden. Dies kommt allen Nutzern des öffentlichen Raumes zugute. Zielgruppe der Planung sind sowohl Menschen mit motorischen, visuellen, auditiven als auch kognitiven Einschränkungen.

Die Stadt Starnberg hat inzwischen eine Reihe von Maßnahmen zur Barrierefreiheit in der Stadt umgesetzt.

Der Starnberger Standard

Um eine durchgängige barrierefreie Gestaltung im Stadtgebiet zu erreichen, hat die Stadt Starnberg den Starnberger Standard zur barrierefreien Gestaltung von Frei- und Verkehrsanlagen entwickelt. Der Starnberger Standard ist das Basiswerk zur Umsetzung der Barrierefreiheit im Stadtgebiet und sichert eine qualitätsvolle und einheitliche Herstellung der Barrierefreiheit bei baulichen Maßnahmen. Er dient der Stadt und beauftragten Planern als Grundlage.

Der Starnberger Standard wurde mit dem Inklusionsbeirat, der Beratungsstelle für Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer, der Behindertenbeauftragten des Landkreises und der Regierung von Oberbayern abgestimmt.

Ihr Ansprechpartner
Kontakt

Stadtbauamt

Stefanie Fritz
Stabsstelle Sonderaufgaben
Vogelanger 2
82319 Starnberg

T
F
08151/772-194
08151/772-158
E-Mail senden
Kontakt

Jugend, Schulen und Soziales

Renate Pietz
Vogelanger 2
82319 Starnberg

T
F
08151/772-109
08151/772-309
E-Mail senden
Kontakt

Stadtverwaltung

Stadt Starnberg
Vogelanger 2
82319 Starnberg

T
F
08151/772-0
08151/772-142
E-Mail senden
Öffnungszeiten

 

Mo, Mi, Fr7:30 - 12:00 Uhr
Di, Do7:30 - 13:00 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
Anfahrt
Cookie Hinweis

Um die Inhalte unseres Webauftritts für Sie bestmöglich darzustellen, setzen wir Cookies ein. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.